Inhalt

Bildergalerie

  • Weeze lockte erneut viele Sportler und Hobbyläufer zum Mud Masters Obstacle Run auf dem Airport-Eventgelände am 06. und 07. Mai 2017 an. Für die Läufer und Läuferinnen spielt das Nasse, Matschige und Hügelige eine Hauptrolle. Die Laufstrecke bot wieder anspruchvolles Gelände und sah zahlreiche Hindernisse vor, die Teamgeist und gegenseitige Hilfestellung (auch von Fremden) erforderten. Schlammige Abschnitte wechselten sich ab mit einem Wasserturm (genannt Execution), Kletterwänden, Strohbarrieren und Hindernissen zum Hindurchkriechen. Auch einige Wassergräben und -tümpel sowie eine Riesenrutsche waren zu bewältigen, so dass jeder Teilnehmer über Schwimm-Fertigkeit verfügen musste. Der Spaß stand dabei für die Beteiligten bei den Strecken von 3 km, 6 km, 12 km, 18 km und 42 km im Vordergrund. Auch eine neue Familienstrecke sorgte für Ehrgeiz und Einsatz von jungen und alten Familienmitgliedern
  • Weeze lockte erneut viele Sportler und Hobbyläufer zum Mud Masters Obstacle Run auf dem Airport-Eventgelände am 06. und 07. Mai 2017 an. Für die Läufer und Läuferinnen spielt das Nasse, Matschige und Hügelige eine Hauptrolle. Die Laufstrecke bot wieder anspruchvolles Gelände und sah zahlreiche Hindernisse vor, die Teamgeist und gegenseitige Hilfestellung (auch von Fremden) erforderten. Schlammige Abschnitte wechselten sich ab mit einem Wasserturm (genannt Execution), Kletterwänden, Strohbarrieren und Hindernissen zum Hindurchkriechen. Auch einige Wassergräben und -tümpel sowie eine Riesenrutsche waren zu bewältigen, so dass jeder Teilnehmer über Schwimm-Fertigkeit verfügen musste. Der Spaß stand dabei für die Beteiligten bei den Strecken von 3 km, 6 km, 12 km, 18 km und 42 km im Vordergrund. Auch eine neue Familienstrecke sorgte für Ehrgeiz und Einsatz von jungen und alten Familienmitgliedern
  • Weeze lockte erneut viele Sportler und Hobbyläufer zum Mud Masters Obstacle Run auf dem Airport-Eventgelände am 06. und 07. Mai 2017 an. Für die Läufer und Läuferinnen spielt das Nasse, Matschige und Hügelige eine Hauptrolle. Die Laufstrecke bot wieder anspruchvolles Gelände und sah zahlreiche Hindernisse vor, die Teamgeist und gegenseitige Hilfestellung (auch von Fremden) erforderten. Schlammige Abschnitte wechselten sich ab mit einem Wasserturm (genannt Execution), Kletterwänden, Strohbarrieren und Hindernissen zum Hindurchkriechen. Auch einige Wassergräben und -tümpel sowie eine Riesenrutsche waren zu bewältigen, so dass jeder Teilnehmer über Schwimm-Fertigkeit verfügen musste. Der Spaß stand dabei für die Beteiligten bei den Strecken von 3 km, 6 km, 12 km, 18 km und 42 km im Vordergrund. Auch eine neue Familienstrecke sorgte für Ehrgeiz und Einsatz von jungen und alten Familienmitgliedern
  • Weeze lockte erneut viele Sportler und Hobbyläufer zum Mud Masters Obstacle Run auf dem Airport-Eventgelände am 06. und 07. Mai 2017 an. Für die Läufer und Läuferinnen spielt das Nasse, Matschige und Hügelige eine Hauptrolle. Die Laufstrecke bot wieder anspruchvolles Gelände und sah zahlreiche Hindernisse vor, die Teamgeist und gegenseitige Hilfestellung (auch von Fremden) erforderten. Schlammige Abschnitte wechselten sich ab mit einem Wasserturm (genannt Execution), Kletterwänden, Strohbarrieren und Hindernissen zum Hindurchkriechen. Auch einige Wassergräben und -tümpel sowie eine Riesenrutsche waren zu bewältigen, so dass jeder Teilnehmer über Schwimm-Fertigkeit verfügen musste. Der Spaß stand dabei für die Beteiligten bei den Strecken von 3 km, 6 km, 12 km, 18 km und 42 km im Vordergrund. Auch eine neue Familienstrecke sorgte für Ehrgeiz und Einsatz von jungen und alten Familienmitgliedern
  • Weeze lockte erneut viele Sportler und Hobbyläufer zum Mud Masters Obstacle Run auf dem Airport-Eventgelände am 06. und 07. Mai 2017 an. Für die Läufer und Läuferinnen spielt das Nasse, Matschige und Hügelige eine Hauptrolle. Die Laufstrecke bot wieder anspruchvolles Gelände und sah zahlreiche Hindernisse vor, die Teamgeist und gegenseitige Hilfestellung (auch von Fremden) erforderten. Schlammige Abschnitte wechselten sich ab mit einem Wasserturm (genannt Execution), Kletterwänden, Strohbarrieren und Hindernissen zum Hindurchkriechen. Auch einige Wassergräben und -tümpel sowie eine Riesenrutsche waren zu bewältigen, so dass jeder Teilnehmer über Schwimm-Fertigkeit verfügen musste. Der Spaß stand dabei für die Beteiligten bei den Strecken von 3 km, 6 km, 12 km, 18 km und 42 km im Vordergrund. Auch eine neue Familienstrecke sorgte für Ehrgeiz und Einsatz von jungen und alten Familienmitgliedern
  • Weeze lockte erneut viele Sportler und Hobbyläufer zum Mud Masters Obstacle Run auf dem Airport-Eventgelände am 06. und 07. Mai 2017 an. Für die Läufer und Läuferinnen spielt das Nasse, Matschige und Hügelige eine Hauptrolle. Die Laufstrecke bot wieder anspruchvolles Gelände und sah zahlreiche Hindernisse vor, die Teamgeist und gegenseitige Hilfestellung (auch von Fremden) erforderten. Schlammige Abschnitte wechselten sich ab mit einem Wasserturm (genannt Execution), Kletterwänden, Strohbarrieren und Hindernissen zum Hindurchkriechen. Auch einige Wassergräben und -tümpel sowie eine Riesenrutsche waren zu bewältigen, so dass jeder Teilnehmer über Schwimm-Fertigkeit verfügen musste. Der Spaß stand dabei für die Beteiligten bei den Strecken von 3 km, 6 km, 12 km, 18 km und 42 km im Vordergrund. Auch eine neue Familienstrecke sorgte für Ehrgeiz und Einsatz von jungen und alten Familienmitgliedern
  • Weeze lockte erneut viele Sportler und Hobbyläufer zum Mud Masters Obstacle Run auf dem Airport-Eventgelände am 06. und 07. Mai 2017 an. Für die Läufer und Läuferinnen spielt das Nasse, Matschige und Hügelige eine Hauptrolle. Die Laufstrecke bot wieder anspruchvolles Gelände und sah zahlreiche Hindernisse vor, die Teamgeist und gegenseitige Hilfestellung (auch von Fremden) erforderten. Schlammige Abschnitte wechselten sich ab mit einem Wasserturm (genannt Execution), Kletterwänden, Strohbarrieren und Hindernissen zum Hindurchkriechen. Auch einige Wassergräben und -tümpel sowie eine Riesenrutsche waren zu bewältigen, so dass jeder Teilnehmer über Schwimm-Fertigkeit verfügen musste. Der Spaß stand dabei für die Beteiligten bei den Strecken von 3 km, 6 km, 12 km, 18 km und 42 km im Vordergrund. Auch eine neue Familienstrecke sorgte für Ehrgeiz und Einsatz von jungen und alten Familienmitgliedern
  • Weeze lockte erneut viele Sportler und Hobbyläufer zum Mud Masters Obstacle Run auf dem Airport-Eventgelände am 06. und 07. Mai 2017 an. Für die Läufer und Läuferinnen spielt das Nasse, Matschige und Hügelige eine Hauptrolle. Die Laufstrecke bot wieder anspruchvolles Gelände und sah zahlreiche Hindernisse vor, die Teamgeist und gegenseitige Hilfestellung (auch von Fremden) erforderten. Schlammige Abschnitte wechselten sich ab mit einem Wasserturm (genannt Execution), Kletterwänden, Strohbarrieren und Hindernissen zum Hindurchkriechen. Auch einige Wassergräben und -tümpel sowie eine Riesenrutsche waren zu bewältigen, so dass jeder Teilnehmer über Schwimm-Fertigkeit verfügen musste. Der Spaß stand dabei für die Beteiligten bei den Strecken von 3 km, 6 km, 12 km, 18 km und 42 km im Vordergrund. Auch eine neue Familienstrecke sorgte für Ehrgeiz und Einsatz von jungen und alten Familienmitgliedern
  • Weeze lockte erneut viele Sportler und Hobbyläufer zum Mud Masters Obstacle Run auf dem Airport-Eventgelände am 06. und 07. Mai 2017 an. Für die Läufer und Läuferinnen spielt das Nasse, Matschige und Hügelige eine Hauptrolle. Die Laufstrecke bot wieder anspruchvolles Gelände und sah zahlreiche Hindernisse vor, die Teamgeist und gegenseitige Hilfestellung (auch von Fremden) erforderten. Schlammige Abschnitte wechselten sich ab mit einem Wasserturm (genannt Execution), Kletterwänden, Strohbarrieren und Hindernissen zum Hindurchkriechen. Auch einige Wassergräben und -tümpel sowie eine Riesenrutsche waren zu bewältigen, so dass jeder Teilnehmer über Schwimm-Fertigkeit verfügen musste. Der Spaß stand dabei für die Beteiligten bei den Strecken von 3 km, 6 km, 12 km, 18 km und 42 km im Vordergrund. Auch eine neue Familienstrecke sorgte für Ehrgeiz und Einsatz von jungen und alten Familienmitgliedern
  • Weeze lockte erneut viele Sportler und Hobbyläufer zum Mud Masters Obstacle Run auf dem Airport-Eventgelände am 06. und 07. Mai 2017 an. Für die Läufer und Läuferinnen spielt das Nasse, Matschige und Hügelige eine Hauptrolle. Die Laufstrecke bot wieder anspruchvolles Gelände und sah zahlreiche Hindernisse vor, die Teamgeist und gegenseitige Hilfestellung (auch von Fremden) erforderten. Schlammige Abschnitte wechselten sich ab mit einem Wasserturm (genannt Execution), Kletterwänden, Strohbarrieren und Hindernissen zum Hindurchkriechen. Auch einige Wassergräben und -tümpel sowie eine Riesenrutsche waren zu bewältigen, so dass jeder Teilnehmer über Schwimm-Fertigkeit verfügen musste. Der Spaß stand dabei für die Beteiligten bei den Strecken von 3 km, 6 km, 12 km, 18 km und 42 km im Vordergrund. Auch eine neue Familienstrecke sorgte für Ehrgeiz und Einsatz von jungen und alten Familienmitgliedern
  • Weeze lockte erneut viele Sportler und Hobbyläufer zum Mud Masters Obstacle Run auf dem Airport-Eventgelände am 06. und 07. Mai 2017 an. Für die Läufer und Läuferinnen spielt das Nasse, Matschige und Hügelige eine Hauptrolle. Die Laufstrecke bot wieder anspruchvolles Gelände und sah zahlreiche Hindernisse vor, die Teamgeist und gegenseitige Hilfestellung (auch von Fremden) erforderten. Schlammige Abschnitte wechselten sich ab mit einem Wasserturm (genannt Execution), Kletterwänden, Strohbarrieren und Hindernissen zum Hindurchkriechen. Auch einige Wassergräben und -tümpel sowie eine Riesenrutsche waren zu bewältigen, so dass jeder Teilnehmer über Schwimm-Fertigkeit verfügen musste. Der Spaß stand dabei für die Beteiligten bei den Strecken von 3 km, 6 km, 12 km, 18 km und 42 km im Vordergrund. Auch eine neue Familienstrecke sorgte für Ehrgeiz und Einsatz von jungen und alten Familienmitgliedern
  • Weeze lockte erneut viele Sportler und Hobbyläufer zum Mud Masters Obstacle Run auf dem Airport-Eventgelände am 06. und 07. Mai 2017 an. Für die Läufer und Läuferinnen spielt das Nasse, Matschige und Hügelige eine Hauptrolle. Die Laufstrecke bot wieder anspruchvolles Gelände und sah zahlreiche Hindernisse vor, die Teamgeist und gegenseitige Hilfestellung (auch von Fremden) erforderten. Schlammige Abschnitte wechselten sich ab mit einem Wasserturm (genannt Execution), Kletterwänden, Strohbarrieren und Hindernissen zum Hindurchkriechen. Auch einige Wassergräben und -tümpel sowie eine Riesenrutsche waren zu bewältigen, so dass jeder Teilnehmer über Schwimm-Fertigkeit verfügen musste. Der Spaß stand dabei für die Beteiligten bei den Strecken von 3 km, 6 km, 12 km, 18 km und 42 km im Vordergrund. Auch eine neue Familienstrecke sorgte für Ehrgeiz und Einsatz von jungen und alten Familienmitgliedern

partnervermittlung kostenlos deutschland youtube www partnersuche de test informatique